Der Bundesrat, vertreten durch BR Berset, SP, handelt verantwortungslos. Eine Unfähigkeigtmeldung nach der anderen. Heute (6.4.2020) wird bekannt, dass die Ethanol-Reserven von 8000 bis 10000 Tonnen HEIMLICH aufgelöst wurden. 20 Minuten berichtet:

„Desinfektionsmittel – 06. April 2020 09:13;

Bund löste heimlich Ethanol-Reserven auf

Die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln kann derzeit nicht gestillt werden. Einer der Gründe dafür: Der Bund hat seine Ethanol-Reserven 2018 heimlich aufgelöst.“

2018 wurde die Eidgenössische Alkoholverwaltung privatisiert. Offensichtlich ohne Vorgaben zu machen. Das wirft viele Fragen auf. Wie genau lief der Deal ab? Wer hat davon profitiert? Wie ist es möglich, dass solche Reserven heimlich aufgelöst werden können, ohne das ok des Bundes? Wo ist der Aufschrei der Medien? Wo ist SRF mit Sondersendungen, die bei SVP zuzuordnenden Unzulänglichkeiten tagelang verbreitet würden?

mynewsroom hat immer wieder betont, dass Trams, Busse, Züge etc. desinfiziert werden sollten. Das geschah nie Schweizweit. Jetz weiss man warum. Genau wie bei den Masken, die immer noch fehlen, war kein genügender Bestand vorhanden. Erklärt wurde dies weder von BR Berset, SP, noch von Koch, BAG. Verlogenheit durch weglassen von Facts und News.

Die Aufarbeitung bei Politik und Verwaltung nach Corona wird lange Zeit beanspruchen. Auch rechtliche Konsequenzen müssen da mit einfliessen.

Bitte leiten Sie diese Publikation an möglichst viele Bekannte, Freunde, Kollegen und weitere mögliche Interessierte weiter und empfehlen Sie www.mynewsroom.org! Herzlichen Dank für Ihre geschätzte Unterstützung!