• 11.10.2019 Tages Anzeiger, Bericht von V. Capodici: Das Nobelkomitee ehrt den Premier von Äthiopien-für seine Bemühungen um Frieden mit Eritrea. Im Artikel wird ersichtlich, dass die Erfolge des Ausgezeichneten bescheiden sind und in seinem Land die Situation der Bürger schlimmer als vorher ist. Zitat: „Nach Angaben des Uno-Nothilfebüros waren 2018 fast 3,2 Millionen Menschen innerhalb der Landesgrenzen auf der Flucht, fast doppelt so viele wie im Jahr davor“. Einmal mehr wird der Friedensnobelpreis jemandem verliehen, der noch nichts geschafft hat (wie zum Beispiel seinerzeit bei Obama). Dieser Preis ist wertlos oder gar negativ für die Empfänger.
  • SP-Populist Roger Nordmann will den Bürgern vorschreiben, wie oft sie pro Jahr fliegen dürfen. Diese neokommunistische Arroganz zeigt einmal mehr, wie absurd die Forderungen des linksextremen Flügels der SP Vertreter geworden sind. Deren Politik hat nichts mehr mit Sozialdemokratisch zu tun sondern ist populistisch und linksextrem und gefährlich.
  • Präsident Trump wird von den Medien angegriffen im Korruptionsfall Biden/Ukraine. Biden geniesst bei den linkspopulistischen Mainstreammedien Artenschutz. Es wird kaum über ihn und seinen Sohn berichtet. Aber ständig auf Trump rumgehackt. Das ist charakterloser Journalismus. Am 4.10.2019 wird bei Bluewin ein Bericht veröffentlicht, Basis SDA/uri betreffend den Ukraine Fall, unterstütz von einem sympathischen Foto der Bidens und einem schrecklichen Foto von Trump (wie man das ja von den Mainstreammedien gewohnt ist). Es wird in diesem Bericht  gelogen, um die Bidens zu schützen. Bluewin gehört zu den linksextremsten Medien in der Schweiz.
  • Seit einiger Zeit laufen Hexenjagden gegen Präsident Donald Trump und gegen Premierminister Boris Johnson. In den USA sind es die Linken (Demokraten) und in Grossbritannien sind es die Linken und EU-Remainers, welche mit allen Mitteln demokratische Verhältnisse bekämpfen und missachten, mit massiver Unterstützung der Mainstream-Medien.
  • Hervorragendes Resultat der ÖVP in Österreich und ein Glanzresultat für Kanzler Sebastian Kurz. Ein Wehrmutstropfen sind die Stimmengewinne der Grünen. Hier haben deren Wähler noch nicht geschnallt, dass die es nur auf das Geld der Bürger abgesehen haben.
  • Die linke Stadt Zürich versucht erneut, das Stimmrecht für Ausländer einzuführen, obwohl dies an der Urne abgelehnt wurde. Missachtung des Wählerwillens pur. Da die meisten Ausländer politisch Links stehen, erwarten die Linken der Stadt einen grösseren Wähleranteil für ihre Anliegen. Für diese Neokommunisten ist das Ziel der Weg.
  • Hoch erfreulich: SRF schmeisst die Sendung Schawinski raus. Gut gespartes Geld!
  • Erfreulich: Auf Swisscom TV (in Zürich auf Kanal 219) ist Fox News aufgeschaltet. Endlich ein TV-Sender, den man geniessen kann, ohne dass einem schlecht wird
  • Stopp der immer extremeren Linken Gewalt. Soll man die Mainstream Medien ernst nehmen, ist es an der Zeit, dass die ihre Aufgabe wahr nehmen und Linke Gewalt massiv verurteilen?
  • Wann merkt und reagiert die Bevölkerung auf den Grün(rot)-Linken(SP) Hype, der nur massive, sehr MASSIVE Steuererhöhungen auf sehr vielen vitalen Bereichen bringt. CVP und vor allem FDP unterstützen die Verarmung der arbeitenden und steuerzahlenden Bevölkerung. Hoffentlich ist Wahltag wirklich Zahltag!
  • was Ruedi Noser in letzter Zeit rauslässt ist eines FDP Ständerates nicht würdig. Linksdrall pur und Antischweizerisch wie die ganze restliche FDP Führung.
  • CDU ist in D wie die FDP in der Schweiz = populistisch Links.
  • Super Erfolg der AfD in Deutschland. Die linkspopulistischen Mainstreammedien wollen dies jedoch nicht wahr haben und stellen sich wie stets, klar auf die Seite der Linkspopulisten.
  • Endlich ein Bundesrat mit Rückgrat. Gratulation an Ueli Maurer, der es gewagt hat, den Unterwerfungsvertrag als für gescheitert zu erklären. Es ist an der Zeit, dass auch BR Cassis sich endlich von dem Vertrag verabschiedet und für die Schweiz einsteht und nicht als Söldner der EU!
  • Der Druck gegen Boris Johnson durch die linken PolitikerInnen und deren mächtigen Mainstreammedien erhöht sich deutlich. Die Linken wollen GB immer noch in der EU halten. Enorm gross ist der finanzielle Verlust in der EU, wenn das Geld der Briten fehlt. Achtung Schweiz: Die EU wird versuchen die CH als neue Geldquelle zu akquirieren. Der Druck wird sich massiv erhöhen. Es braucht starke Politiker diesem Druck zu widerstehen. Da sind berechtigte Zweifel angebracht.
  • Lächerliche Statements der Mainstream-Medien: Greta von FFF findet es sei Zeitverschwendung sich mit Präsident Trump zu treffen. Das ist derart lächerlich. Donald Trump würde eine solche Person gar nie einladen, denn das wäre Zeitverschwendung für ihn. Er ist Realist, Greta Phantasistin.
  • Boris Jophnson wurde neuer Premier und Vorsitzender der Tory Partei. Schon gehen die Angriffe, die Hetze der Sozialisten (Labour Partei) und den „un“vereinigten Linken in Europa gegen die Toris und Johnson los.
  • Die SP will nun ernten. Sie hat mit der erfolgreichen Migration die Basis geschaffen, dass die „Wirtschafts“- und normalen Flüchtlinge, die schon länger hier sind nun das Wahlrecht erhalten sollen. Die Zugewanderten, das wusste die SP schon früh, sind meist links oder gar kommunistisch in der Einstellung. Perfektes Stimmenfutter für die Linken. Gnade Gott, wenn sie mit dem durchkommen.
  • Bis vor wenigen Tagen war der Juli wahrscheinlich einer der kältesten. Darüber hat man leider von den linkspopulistischen Medien nichts, rein gar nichts gehört. Seit es nun in den nächsten Tagen wieder recht heisses Juli-Wetter gibt, sind die Grün-Roten Medien wieder voll von Klimawandel. Den gibt es tatsächlich, aber seit Jahrtausenden, jetzt sind wir eben in einer Wärmephase, ganz natürlich.
  • Anzeige der CS und UBS gegen die Gesetzesbrecher welche die Bankeingänge versperrt haben ist begrüssenswert. Medien sollten nicht von Umweltaktivisten reden und somit einen redlichen Hintergrund bestätigen. Linke Gewalt ist das Übel der heutigen Zeit.
  • «Frauenverachtung». Laut dem Badmeister-Präsident werden Bademeisterinnen immer wieder von Männer angefeindet. Oftmals seien es Jugendliche und Männer mit Migrationshintergrund. Quelle: 20 Minuten, 7.7.19. Tatsachen, welche die „Gut“menschen und Migrationsbefürworter nicht wahrhaben wollen. Wehret den Anfängen.
  • Das Zürifäscht konnte bei gutem Wetter während dreier Tagen sehr erfolgreich abgehalten werden. Rund 2,5 Millionen Besucher sollen das Fest genossen haben.
  • Taxidienst vor Lybischer Küste nach Italien etc. Erneut hat ein Schiff einer NGO Organisation Flüchtlinge unweit der Lybischen Küste aufgenommen und nach Lampedusa gebracht. Es geht diesen Flüchtlingshelfern nicht um die Rettung von Flüchtlingen, sondern sie wollen bewusst die „Wirtschafts“-Flüchtlinge nach Europa bringen. Anstatt in das nahegelegene Lybien, chauffieren sie die Leute in das weit weg gelegene Europa. Zudem werden bewusst diverse Gesetze gebrochen. Die Finanzierung dieser Taxischiffe ist mysteriös.
  • Züri-Fäscht mit 3 Feuerwerken! Die Redaktion wünscht ein tolles Fest!
  • TA Media übernimmt Planet 105. Die Konzentration im Medienwesen geht weiter und niemand ruft: Stopp.

Bitte leiten Sie diese Publikation an möglichst viele Bekannte, Freunde, Kollegen und weitere mögliche Interessierte weiter und empfehlen Sie www.mynewsroom.org! Herzlichen Dank für Ihre geschätzte Unterstützung!