Die EU droht der Schweiz erneut. Diesmal vom EU-Botschafter in der Schweiz (Blick hat darüber berichet).

Zitat von Blick/Bluewin:

„Bei einem Anlass der finnischen Botschaft in Bern gab Matthiessen den Kurs durch, sollte das Rahmenabkommen der Schweiz mit der EU scheitern. «Wer nicht am Tisch sitzt, kommt auf die Speisekarte!», erklärte der EU-Botschafter für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein laut «Blick».“

Drohungen sind in der EU-Diktatur nichts Neues. Die EU Apparatschicks sollten endlich lernen, dass man so nicht mit anderen Nationen umgeht. Solange diese Brüsseler Sippschaft jedoch mit ihrem frechen, undiplomatischen, ungehörigen Verhalten durchkommt, so lange werden die es anwenden.

Die Schweizer Regierung muss diesen „Botschafter“ einbestellen und ihm die Leviten lesen. Unsere Regierung muss sich endlich für ihr Land stark machen. Sie soll endlich Klartext reden und der EU unmissverständlich mitteilen, dass ein Rahmenabkommen (InstA) in der Schweiz keine Chance hat.

Bitte leiten Sie diese Publikation an möglichst viele Bekannte, Freunde, Kollegen und weitere mögliche Interessierte weiter und empfehlen Sie www.mynewsroom.org! Herzlichen Dank für Ihre geschätzte Unterstützung!