SP, Grüne etc. wollen massiv mehr Steuern und Abgaben

Unglaublich wie stark die SP, Grünen und anderen Linken die Bürger mit Steuern und Abgaben zu überhäufen gedenken. Und die Chancen stehen gut, dass sie damit durchkommen. Dadurch wird die Kaufkraft der Bürger MASSIV reduziert, die Wirtschaft abgewürgt und die Bürger in die Armut getrieben. Schlimm, dass etliche der idiotischen Ideen von bürgerlichen Politikern bis ins Lager einiger SVPler mitgetragen werden. Es ist mehr als populistisch auf dieser Welle mitzureiten. Leider hat sich die ursprünglich mal konservative FDP-Führung (die breite Basis wird diesen Kurs kaum mittragen) seit längerem zum nützlichen Idioten der populistischen Linken (lächerlich) gemacht. Für konservative Bürgerliche ein no go und absolut unverständlich. Aber zurück zu den Steuern und Abgaben welche von den Linken eingeführt werden sollen.

Besteuert werden sollen nach Wunschliste der Linkspopulisten:

  • hohe Abgaben auf Flugreisen
  • Kerosen
  • massiv höhere Benzinpreise
  • Abgaben auf Schiffsreisen
  • die Kühe der Bauern produzieren angeblich zu viel CO2
  • Erbschaftssteuern
  • Schenkungssteuern
  • Heizöl etc. etc.

Nicht abschliessende Aufzählung – und es darf erwartet werden, dass laufend mehr unsinnige Steuer-/Abgabemöglichkeiten gefordert werden.

Viele dieser neu angedachten Steuern will man unter dem Lügenmäntelchen des Umweltschutzes einführen. Über die Verwendung dieser Milliardenbeträge wurde nie gesprochen. Zu vermuten ist, dass der ausufernde Beamtenstaat, die (Wirtschafts)Flüchtlichsindustrie, die Politikerkaste etc. etc. damit finanziert werden sollen. Bezahlen sollen das einmal mehr die Bürger, vor allem der Mittelstand. Als Grund vorgeschoben werden der Umweltschutz, das global warming (welches gemäss den Naturleugnern Menschen gemacht ist), die Wirtschaftsflüchtlings-Flut etc. Was momentan Absurdes abgeht ist noch nie dagewesen. Die Forderungen für neue Steuern werden immer weltfremder!  Erstaunlich, dass dies die Mehrheit noch nicht realisiert hat. Hier wird eine neue Weltordnung aufgegleist.

Es sei wiederholt: Absolut unverständlich, dass die FDP-Führung (von der CVP ganz zu schweigen) und gar gewisse SVPler diese zielorientierte Staatszerstörung mittragen. Dass die Bürger und Steuerzahler sich noch nicht zur Wehr setzen erstaunt sehr, denn sie sind die Betroffenen (wann kommt bei uns der Freiheitskampf à la Hong Kong?).

Die Initianten-Kaste dieser Steuer- und Abgaben-Forderungen vergisst allerdings, dass ihre Klientel, sprich ihre Gefolgschaft, inzwischen voll dem gehobenen Mittelstand angehört. All die Beamten, Lehrer etc. mit ihren fürstlichen Gehältern sind voll betroffen. Ob die das längerfristig mittragen oder ob dies zum Eigentor wird, bleibt abzuwarten.

Nicht vergessen: Im Kommunismus hat das Volk gar nichts zu sagen.

Analog der Schweiz besteht das Problem noch viel akzentuierter in Deutschland, welches von Neverforgetniki im folgenden Video hervorragend präsentiert wird (Steuern für Flüchtlinge).

Bitte leiten Sie diese Publikation an möglichst viele Bekannte, Freunde, Kollegen und weitere mögliche Interessierte weiter und empfehlen Sie www.mynewsroom.org! Herzlichen Dank für Ihre geschätzte Unterstützung!