Die Wahlen wären ein geeignetes Mittel für die politischen Parteien, sich klar für die innere Sicherheit, Unterstützung von Schutz und Rettung sowie Polizei, einzusetzen. Es darf nicht akzeptiert und toleriert werden, dass Sicherheits- und Schutzkräfte angegriffen und verletzt werden. Stopp der linken Gewalt. Dieses Thema scheint nicht genug wichtig zu sein, ausser für die SVP, die sich vor und nach den Wahlen, klar hinter die Arbeit dieser Organisationen stellt. Auch wenn es im Oktober um nationale Wahlen geht, macht es Sinn, wenn Vertreter nach Bern gesandt werden, die sich für den Schutz der Bürger einsetzen und nicht für die Verbrecher.

Eine klare Unterstützung der Einsatzkräfte zahlt sich in der Schweiz vermutlich ähnlich aus wie in den USA, wo sich Präsident Trump für die Polizei und deren Arbeit im Dienste der Bevölkerung einsetzt. Er bekommt die landesweite Unterstützung der Polizeikräfte und deren Gewerkschaften. Associated Press berichtet dass der Chef der Gewerkschaft von Minneapolis, Union chief Bob Kroll, sagt: Trump is a „very pro-law enforcement president.“ Darum verkauft die Gewerkschaft T-Shirts mit „Cops for Trump“ Aufschrift. Quote: The Minneapolis police union is selling „Cops for Trump“ T-shirts. Diese sind nun ein Hit in ganz USA.

Bitte leiten Sie diese Publikation an möglichst viele Bekannte, Freunde, Kollegen und weitere mögliche Interessierte weiter und empfehlen Sie www.mynewsroom.org! Herzlichen Dank für Ihre geschätzte Unterstützung!